Ein cooler Eidgenosse aus dem Wallis

Am besten stellen wir uns doch mal kurz vor:

https://www.mexontour.ch/

Hinter den Texten, der Bearbeitung und den Seiten stehe ich, Carla, 28 Jahre alt und oftmals am Handy anzutreffen. Hinter der Kamera ist meistens mein Mann Adrian, ebenfalls 28 Jahre alt. Da er seit kurzem eine Weiterbildung macht bin vermehrt ich mit der Kamera unterwegs. Wir sind nun seit über einem Jahr verheiratet und leben in der wunderschönen Schweiz.

Mex ist ein Bordercollie-Mix, welcher am 11. Februar 2016 auf einem Bauernhof im Herzen der Schweiz geboren wurde. Wir merkten sofort, dass er ein sehr ängstlicher Welpe war. Doch es gab da diesen einen speziellen Moment, dieser Moment der dir trotz allen Widrigkeiten sagt: Hör auf dein Herz. Als uns nach einen kurzem Rundgang auf dem Hof dann dieses knapp 8 Wochen alte Fellknäuel als erstes freudig entgegensprang, ging uns beiden das Herz auf. Wir schauten uns an und wussten beide genau, was der Andere dachte. So kam Mex zu uns. Als Welpe war er wie gesagt sehr ängstlich, er kannte ja nichts anderes als den Stall, in dem er aufwuchs. Doch mit viel Geduld, Training und dank der Hilfe des Hundetrainers unseres Vertrauens wurde Mex zugänglicher und überwand viele seiner Ängste und Unarten. Doch auch heute hat Mex noch vor einigen Sachen Angst, jedoch er hat gelernt zu vertrauen. Er hat auch heute noch einige „Baustellen“ woran wir arbeiten und arbeiten, doch wir könnten uns keinen besseren Partner für unsere Abenteuer vorstellen.

Wer hätte gedacht, dieser kleine freche Welpe sich zu einem Hund entwickelt den alle in ihr Herz schliessen? Mit seiner „lächelnden“ Art findet Mex überall neue Freunde.

Wir sind meistens in den Bergen am Wandern anzutreffen und erklimmen gerne gemeinsam neue Gipfel. Da wir im wunderschönen Bergkanton Wallis leben, müssen wir nie weit gehen um frische Bergluft zu schnuppern. Mex liebt alle Arten zu Reisen, sei es mit dem Auto, Zug, Gondeln oder Sessellift. Er ist offen für alles Neue, sei es Cani-Cross, SUP oder auch Mantrailing.

Während der Woche jedoch nehmen wir es aber eher gemütlich. Ich bringe Mex dann sehr gerne neue Tricks bei - momentan lernt er gerade Skateboard fahren. Da Mex eine leichte Fehlstellung der Hinterbeine hat sind wir auch sehr oft dabei an seiner Balance zu arbeiten.

Als uns Hundebrille.eu angefragt hat, ob wir die Rexspecs mal testen möchten waren wir – vor allem Adrian – eher skeptisch. Doch als uns Ralf erklärte, dass sich die Augen vom Hund nicht viel von unseren Augen unterschieden, entschieden wir uns dies zu testen. In den Bergen, vor allem am Wasser und im Schnee ist die Reflektion der Sonne doch sehr hoch und dies war ein ausschlaggebender Punkt. Zudem hat Mex allergisch bedingt im Sommer ab und an mal eine Augenentzündung. Als die Brille dann bei uns ankam, war Adrian erst mal richtig neidisch auf die tollen Gläser. Solche hätte er gerne für seine Snowboardbrille… tja Männer eben… Mex gewöhnte sich sehr schnell an das Tragen der Brille, mittlerweile steckt er schon von sich aus den Kopf hinein. Ich denke, auch er findet sie toll, denn er fühlt sich damit richtig wohl. Dies hat uns einen ganz anderen Blickwinkel auf diese Hundebrillen gegeben. Sie überzeugten uns immer mehr und nun sind wir beide begeistert davon. Wir wurden auch von vielen Leuten darauf angesprochen. Erst dachte ich, jetzt kommen die doofen Bemerkungen - da wir ländlich leben und die Leute nicht immer sehr zeitgemäss eingestellt sind - aber nach Erklärung fanden alle dies eine gute Sache, die auch noch stylisch aussieht. Lieber Vorsorgen statt heilen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Rex Specs Hundebrille Größe M Rex Specs Hundebrille Größe M
ab 74,00 € * 79,00 € *
Ruffwear Web Master Hundegeschirr Ruffwear Web Master Hundegeschirr
73,90 € * 81,90 € *